Häufig gestellte Fragen

Was ist Kohlendioxid?
Kohlendioxid (CO2) ist ein unbrennbares und farbloses Gas, das mit einem Anteil von 0,04 % natürlicher Bestandteil unserer Luft ist. CO2 entsteht bei der Verbrennung fossiler Energieträäger, aber auch im Zuge der Verdauung und Atmung von Lebewesen. Kohlendioxid macht den Großteil der durch den Menschen verursachten Treibhausgase aus.

Warum ist Kohlendioxid so schädlich?
Bei zunehmender Konzentration in der Atmosphäre entfaltet CO2 eine Treibhausgas-Wirkung, reflektiert also einen Großteil der Wärmestrahlung der Erde, was wiederum die Ursache für die globale Erwärmung ist. Da CO2 als langlebiges Gas bis zu 100 Jahre in der Atmosphäre ausharrt, führt eine zu hohe CO2-Konzentration in der Luft zur anhaltenden Erderwärmung und stört das Gleichgewicht unseres Ökosystems langfristig.

Was wird denn auf internationaler Ebene gegen die Klimaerwärmung getan?
Um die Klimaerwärmung auf einem nachhaltigen Niveau zu halten, wurde bei der UN-Klimakonferenz in Paris im Jahr 2015 vereinbart, die globale Erwärmung auf deutlich unter 2 °C gegenüber vorindustriellen Werten zu begrenzen.

Was heißt das für mich persönlich? Wie viel CO2 darf ich denn pro Jahr verbrauchen?
Um die internationalen Klimaschutzziele zu erreichen, wird empfohlen, dass jeder Mensch ein Jahresbudget von 2,3 Tonnen CO2 (für Verkehr, Haushalt, Konsum, Nahrung, etc.) nicht überschreitet. Dieses CO2-Jahresbudget entspricht etwa einem Retourflug von München nach New York.

Welcher Reisebereich verursacht am meisten Kohlendioxid?
Das ist der Flugbereich. Laut Berechnungen des WWF verursacht zum Beispiel der Flug eines zweiwöchigen Mallorca-Urlaubes 75 % des CO2-Ausstoßes der gesamten Reise. Eine Tonne Kerosin erzeugt nach Lufthansa-Angaben bei ihrer Verbrennung 3,15 Tonnen CO2.

Wie werden die Flugemissionen berechnet?
Der myclimate-Algorithmus berücksichtigt alle wichtigen Parameter zur Berechnung der entstehenden Treibhausgasemissionen eines Flugs, z.B. die Großkreisdistanz, gewichteten Durchschnittsauslastungen (ca. 80%), die tatsächlichen Kerosinverbräuche der 10 populärsten Flugzeugtypen. Die Berechnung beruht auf öffentlichen Daten verschiedener Quellen wie zB ICAO / IATA, auf. Mehr Details finden Sie hier.

Wichtig! Bei Flügen in großen Flughöhen (über 9000m) entstehen neben der reinen Kerosinverbrennung zusätzliche klimawirksame Effekte ( z.B. Cirrhus-Wolkenbildung). Diese werden mit dem sogenannten RFI (radiative forcing index) im Rechenalgorithmus mit dem Faktor 2 abgebildet. Vereinfacht gesagt ist die Klimawirkung eines Fluges also doppelt so hoch wie die CO2-Emissionen, die bei der Kerosinverbrennung entstehen.

Sind die Emissionen höher, wenn ich in der Business oder First Class fliege?
Ja. Der CO2-Ausstoß, der in der Premium-Klasse verursacht wird, ist nach Angaben der Internationalen Zivilluftfahrt Organisation (ICAO) doppelt so hoch wie in der Economy-Klasse. Grund: Sitze der Premium-Klasse sind schwerer und benötigen mehr Platz als Sitze der Economy-Klasse.

In welche Projekte fließt mein Kompensationsbetrag?
Ihre Spende fließt in hochwertige myclimate-Klimaschutzprojekte, die nicht nur CO2-Emissionen reduzieren, sondern gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in der jeweiligen Projektregion leisten. Konkret unterstützt die DER Touristik Group Klimaschutzprojekte in Uganda, Ruanda und Brasilien. Mehr über diese Projekte erfahren Sie hier.

Kann ich sicher sein, dass meine Spende einen wirksamen Klimabeitrag leistet?
Ja, denn myclimate-Klimaschutzprojekte erfüllen höchste Standards (CDM, Gold Standard, Plan Vivo). Dies garantiert, dass die Projekte einen effektiven Klimabeitrag leisten.

Kommt meine Spende auch unmittelbar vor Ort an?
Mindestens 80 Prozent der Kompensationsgelder werden von myclimate für die Klimaschutzprojekte verwendet.

Muss ich unbedingt den Betrag zahlen, den mir der Kompensationsrechner nennt?
Nein, Ihre Ausgleichzahlung ist ja freiwillig, entsprechend liegt die Höhe des Betrages in Ihrem Ermessen. Der vom Rechner angegebene Betrag dient nur der Orientierung.

Wer hilft mir, wenn es bei der Kompensationszahlung technische Probleme gibt oder mir ein falscher Kompensationsbetrag belastet wurde?
Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen an:

myclimate Deutschland gGmbH
Borsigstraße 6
72760 Reutlingen, Deutschland
Tel: +49 7121 9223 50
kon­takt@my­cli­ma­te.de

An wen wende ich mich, wenn ich weitere Fragen zur CO2-Kompensation habe?
Unsere Kolleginnen und Kollegen stehen Ihnen unter kon­takt@my­cli­ma­te.de gerne für Fragen aller Art zur Verfügung.

Erhalte ich für meine Kompensationszahlung eine Spendenbescheinigung?
In Deutschland und der Schweiz sind Kompensationszahlungen und Spenden an myclimate steuerabzugsberechtigt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Erhebt die DER Touristik Group Gebühren für die Kompensation?
Nein. Es wird kein Aufschlag erhoben. Alle anfallenden Bearbeitungs- und Verwaltungskosten für das Kompensationsprogramm übernehmen wir.

Kann ich bei Nichtantritt oder Streichung meines Fluges bzw. meiner Kreuzfahrt ein Recht auf Rückerstattung der Kompensationszahlung geltend machen?
Eine Rückerstattung ist leider nicht möglich, denn Ihr Kompensationsbetrag wird wie eine Spende gehandhabt. Bei Nichtantritt eines Fluges bzw. der Kreuzfahrt kann Ihre Kompensationszahlung jedoch auf einen späteren Flug oder eine spätere Kreuzfahrt übertragen werden.

Inwieweit engagiert sich die DER Touristik Group grundsätzlich für Nachhaltigkeit?
Die DER Touristik Group trägt nicht nur über die CO2-Kompensationsprojekte ihren Teil dazu bei, die Erde nachhaltig zu schützen. Im Rahmen unseres Nachhaltigkeitsprogramms „DER Welt verpflichtet“ bündeln wir vielmehr eine Fülle von Aktivitäten. Das Engagement erstreckt sich dabei nicht nur auf Umwelt und Natur, sondern auch auf die Gesellschaft; insbesondere die DER Touristik Foundation widmet sich seit Jahren der Förderung sozialer Projekte. Überdies sind zahlreiche Hotels, die von unseren Reiseveranstaltern angeboten werden, nachhaltig zertifiziert. Auch unsere eigene Energieeffizienz an den deutschen Standorten und in den weltweiten Zielgebieten verbessern wir kontinuierlich durch vielfältige Einsparmaßnahmen.
Weitere Infos erhalten Sie unter http://www.dertouristik.com/de/nachhaltigkeit/